Willkommen auf der Homepage der Triathleten des SV Kirchzarten.

 

Wir freuen uns über Euer Interesse an unserer schönen Sportart und laden Euch herzlich ein, mal bei uns im Training dabei zu sein und herauszufinden, ob Triathlon auch auf Euch eine so große Leidenschaft werden könnte. Das Spektrum reicht von "einmal im Jahr bei einem Jedermanntriathlon mitmachen" bis zum Hawaiifinisher. Wir versuchen, alle unter einen Hut zu bekommen.

Wir freuen uns über jeden Zuwachs und haben qualifizierte und erfahrene Trainer, die auch Einsteigern die drei Sportarten und deren Kombination nahebringen können.

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

A  k  t  u  e  l  l  e  s


Damit diese Website mal wieder lebt:

Ich habe im August mein erstes Langstreckenschwimmen absolviert. Den Bericht findet ihr bei "Wettkampfberichte".

 

von Chris

Liebe Triathlonfreunde,

 

die Saison 2017 läuft bereits auf Hochtouren und ab sofort können wir wieder Montag, Mittwoch und Freitag ab 19:30 Uhr unsere Bahnen im Dreisambad ziehen. Treffpunkt immer 19:20 Uhr am Eingang,  um dann gemeinsam ins Bad zu gehen.

 

 

Favoritensiege beim 27. Crosstriathlon der FT 1844/ SVK

v.l.n.r. Stefan Heckmann, Nadine Weimar, Florian Görlitz, Michael Bock und Simone Schwarz

 

Ergebnisse FT Crosstriathlon 2017
Ergebnisse FT-Cross_Tria2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.1 KB


Bereits zum 27. Mal richtete die Ft 1844 Freiburg zusammen mit dem SV Kirchzarten ihren traditionellen Crosstriathlon aus, nach der Regenschlacht des letzten Jahres diesmal bei strahlendem Sonnenschein und idealen äußeren Bedingungen.

 

Nach 1.000 m Schwimmen im Ft-Bad mußte nach Umziehpause und Jagdstart eine anspruchsvolle Radrunde von ca. 18 km rund um den Roßkopf bewältigt werden, bevor es nonstop in die Laufschuhe ging und eine hügelige Wendepunktstrecke bis zum Kanonenplatz den Abschluß bildete.

 

Die Freiburger Langdistanz-Triathletin Simone Schwarz vom SV Kirchzarten, die sich bereits mehrfach in die Siegerliste eintragen konnte, konnte bei ihrem Heimspiel ihrer Favoritenrolle gerecht werden und bei den Damen den Sieg in 1:37:36 h erringen, 2. Dame wurde Nadine Weimar.

 

Nach ca. 20 erfolglosen Versuchen konnte Triathlon-Urgestein Michael Bock (TriTeam Freiburg) nun endlich seinen ersten Sieg beim Ft-Cross erringen (1:30:08 H), nachdem er sich nach dem Schwimmen mit Stefan Almeling die Konkurrenz aus seinem eigenen Verein vom Leibe halten mußte und auf der Laufstrecke einem unangefochtenen Sieg entgegen lief. Den 2. Platz belegte Florian Görlitz vom TNB Malterdingen vor Stefan Heckmann von der RV Concordia Holzhausen.

 

Alle Teilnehmer zeigten sich begeistert, wenn auch trotz des Kaiserwetters die geringe Teilnehmerresonanz die Stimmung etwas trübte. Das lange Wochenende und der parallele Ligastart zogen wohl einige potentielle Teilnehmer ab.

 

Für das nächste Jahr wird der Veranstalter daher evtl. den Modus ändern und das Feld für Staffeln öffnen, um so eine bessere Resonanz zu erhalten.“

 

Staffelschwimmen Westbad 4x 1000m

Staffelschwimmen 4x 1000m im Westbad

 

Beim traditionellen Staffelschwimmen vom TriTeam Freiburg war auch in diesem Jahr eine Staffel vom SV Kirchzarten am Start. So bunt gemischt, wie das Teilnehmerfeld insgesamt mit 10 Staffeln, so war auch die SVK Staffel mit 2 Männern und zwei Frauen, von ganz jung bis hin zum erfahrenen Sportler gut aufgestellt. Motiviert und mit viel Freude schafften alle ihre angestrebten Zeiten nicht nur, sondern übertrafen z.T. ihre eigenen Erwartungen deutlich. Unterm Strich freute sich Timo Hackenjos über die beste Einzelzeit und damit Platz 1 bei den Männern über 1000m in 10:50min, nachdem er am Vormittag schon fleißig trainiert hat um so höher anzuerkennen. Für den 3. Platz bei den Frauen reichte eine Zeit von 14:28 min von Katrin Hill, dicht gefolgt von Claus Krüger mit 14:34 min. Vervollständigt wurde das gute Teamergebnis mit einer persönlichen Bestzeit von Monika Musch in 17:21 min. Sie war spontan für den krankheitsbedingt ausfallenden Vincent eingesprungen und sicherte damit auch den 2. Platz der Teamwertung. Ein toller Auftakt in die Saison 2017

Bericht vom Trainingslager in den Cevennen

 

 

Traumwetter und Traumpässe

 

 

Beim 8. Ostertrainingslager zog es  8 Triathleten  mal wieder in die Cevennen, nach Anduze, auf einen der schönsten Campingplätze in Frankreich. Die Vorfreude war genau so groß wie die Skepsis im Bezug auf das Wetter, hatten wir doch dort schon nasse und kalte Tage erlebt. Da Ostern dieses Jahr ziemlich spät lag, erschien das Risiko überschaubar. Wir fuhren aus der Freiburger Kälte weg und wurden  mit 8 Tagen wolkenlosem Himmel belohnt! Einzig der Mistral,  der zeitweise recht heftig wehte, konnte den Spaß geringfügig trüben.  Jeden Tag war eine Gruppe unterwegs, um Sonne und herrliche Landschaft zu genießen. Viele Radkilometer, viele kleine Pässe, wenig Verkehr und sehr viel Höhenmeter waren das Resultat dieser traumhaften Woche. Chefkoch Vincent sorgte dafür, dass uns die Energie für die teilweise recht steilen Anstiege nicht ausging. Er selbst fuhr zusammen mit Andy die längste Etappe mit 170km und 2300 Höhenmeter in ein uns bisher unbekanntes Gebiet im Südwesten der Cevennen.

 

Fazit: ein optimaler Einstieg in die Triathlonsaison!

 

Der Nachwuchs-Crosstriathlon fällt in diesem Jahr aus. Vermutlich wird er im nächsten Jahr wieder stattfinden.

 

Chris

Jahresabschlußbericht 2016

 

Alle guten Dinge sind drei und Aloha auf Hawaii

 

Schlafen, essen, arbeiten: Bei den meisten Menschen sind das vielleicht wirklich die wichtigsten Dinge im Leben. Bei uns Triathleten, zumindest in unserer Abteilung, sieht das zum Glück dann doch etwas anders aus. Da sind zwar zum Einen diese drei guten Dinge, bestehend aus den Grunddisziplinen Schwimmen, Laufen, Radfahren, aber eben nicht nur. Während der Wettkampfphase, überwiegend in den Sommermonaten, ist neben ausreichend Schlaf und Ernährung, auch noch die entsprechende Entspannungsphase ein sehr wichtiger Faktor. Dieser Faktor ist sehr individuell und sieht bei jedem anders aus: Der eine entspannt beim Wandern, im Kino oder relaxt im Thermalbad, während andere wiederum sich ausnahmsweise nach einem anstrengenden Trainingstag etwas Fastfood als Belohnung gönnen (Faris Al Sultan, Hawaii-Gewinner 2005, ist da vermutlich der bekannteste Burger- und Fritten-Bekenner unter den Top-Athleten: er ging direkt nach seinem Hawaiisieg in ein Fast-Food-Restaurant!). Hauptsache ist doch, dass Körper, Geist und Seele nach einer anstrengenden Trainingszeit auch mal etwas anderes geboten bekommen.

Bei uns in der Abteilung sieht es dann z.B. so aus: Während unseres Trainingslagers in Frankreich im April, hatten wir nach einer langen Radtour folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

1. Whirlpool

2. Infrarotwärmekabine

3. Musik

Naja, und natürlich auch gutes Essen und gute Getränke (Vincent sei Dank)

Das Trainingslager ist für die meisten Teilnehmer der letzte "Schliff" vor der dann folgenden Wettkampfsaison. Also warum dann nicht auch mal kurz vorher noch etwas "chillen"?

Hawaii Ironman:

 In diesem Jahr stand der legendäre Ironman Hawaii ganz im Zeichen der Deutschen: sie belegten die Plätze 1-3 sowie 5 und 7! Den 5. Platz inne hatte der Freiburger Andy Böcherer, der in unserer Abteilung seine ersten Triathlonversuche gestartet hatte. Was für ein Erfolg, der die Olympiapleite von Rio vergessen ließ.

Wettkampfszene:

Mit Rebecca Kaltenmeier stand zum 3. Mal eine Frau des SV Kirchzarten in Hawaii am Start. Sie hatte sich in Nizza mit dem 1. Platz in ihrer Altersklasse direkt qualifiziert. In Hawaii wurde sie 25. in ihrer AK mit einer superguten Zeit von 10:09h. Jochen Müller, der in Nizza ebenfalls am Start war, wurde in 9:25h 5. seiner AK und gesamt 39.! Er verzichtete allerdings aus privaten Gründen auf einen erneuten Start in Hawaii.

Der Bericht über Rebecca steht auf der Seite Wettkampfberichte.

 

Außerdem gab es bei regionalen Wettkämpfen sehr viele gute Platzierungen in den Altersklassen.

 

Veranstaltungen:

25. Ausgabe FT-Crosstriathlon: Der Bericht steht schon in der 1. Ausgabe 2016

20. Ausgabe des NWCT: Trotz strömenden Regens standen 49 Kinder am Start im Dreisambad. Nach dem Schwimmen hörte es glücklicherweise auf zu Regnen, und das Radfahren und Laufen konnte ohne Probleme durchgeführt werden. Dieses Jahr waren wir mangels Helfer auf Hilfe von  außen angewiesen: Die Eltern der Kinder von Ballrechten-Dottingen unterstützten uns.

Der Bericht steht auf unserer Website: triathlon-kirchzarten.de

Zum Abschluss gab´s noch eine gemeinschaftliche Veranstaltung inklusive uriger Einkehr mit ein paar von unseren treuen Helfern und Stützen der Abteilung. Es war, natürlich, eine Wandertour: wir erwanderten den schon fast legendären alpinen Pfad, der ja inzwischen geschlossen ist, aber immer noch viele Wanderer anlockt. Trotz zeitweise Regen eine traumhafte Tour!

Vielen Dank für Euren Einsatz und allen Athleten ein erfolgreiches Wettkampfjahr 2017!

 

Chris und Christina 

 

Triathlon-Nachwuchs trotzt dem Regen

 

Trotz strömendem Regen standen fast alle 49 gemeldeten Kinder und Jugendliche am Start bei der 21. Auflage des Nachwuchs-Crosstriathlons  in Kirchzarten. Damit ist diese Veranstaltung die traditionsreichste reine Triathlon-Nachwuchsveranstaltung in Baden-Württemberg! Allerdings sind die Teilnehmerzahlen inzwischen deutlich geringer als um die Jahrtausendwende, wo noch um die 100 Kinder um die Pokale und Medaillen kämpften. Auch die in diesem Jahr zum ersten Mal eingeführte Staffelwertung hat daran nicht viel geändert: nur zwei Staffeln waren angetreten. Erfreulich aus Sicht des Veranstalters war, das nach Absage einiger wichtiger Helfer die Eltern des Nachwuchses von Ballrechten-Dottingen engagiert unterstützten. Die jüngsten Starter waren gerade mal 6 Jahre alt. Die Strecken betrugen je nach Alter 50-200m Schwimmen, 2,2 -8,8km auf dem Mtbike und 400 – 1500m Laufen. Teilnehmerstärkster Verein war, wie schon in den letzten Jahren, die TSCH Langenau. Einen besonderen Rekord stellte Familie Berlit auf: 4 Kinder starteten für den SV Kirchzarten!

 

Nachdem das Schwimmen im Dreisambad beendet war, wurde der Wettkampf nach einer Pause im Sportstadion des SV Kirchzarten mit Jagdstart fortgeführt: d. h. der schnellste Schwimmer startete zuerst, die anderen mit dem zeitlichen Abstand, den sie beim Schwimmen verloren hatten. Der Wettergott hatte irgendwann ein Einsehen: es hörte auf zu regnen. Es gab wie immer spannende  Zweikämpfe um die Plätze, auch schon bei den Jüngsten. Am Ende freuten sich alle über Pokale und Medaillen, handgeschriebene Urkunden und Tombolapreise.

 

Die Veranstalter bedanken sich bei allen engagierten Helfern sowie bei den Sponsoren: Intersport Eckmann, Bäckerei Lienhart und City-Sport.

 

Die Sieger:

 

Jg. 2008 und jünger: Antonia Hof und Sam Hill

 

Jg. 2007:  Mathidia Stutz und Lukas Knöller

 

Jg 2006: Juli Saier und Leo Bodemer

 

Jg. 2005: Leandra Kuhnert und Hannes Karg

 

Jg. 2004: Eva-Charlotte Gulde

 

Jg. 2003: Pia Müller und Johann Berlit

 

Jg. 2002/2001: Katharina Gulde und Moritz Kuhnert

 

 

 

Die Ergebnisse des 21. Nachwuchs-Crosstriathlon sind online!

Bilder und Bericht folgen

Gesamtergebnisse
Nachwuchscrosstriathlon Kirchzarten 2016
Adobe Acrobat Dokument 250.7 KB
Ergebnisse 21. NWCT 2016, Schüler C.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.7 KB
Ergebnisse 21. NWCT 2016, Schüler B.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.8 KB
Ergebnisse 21. NWCT 2016, Schüler A.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.9 KB
Ergebnisse 21. NWCT 2016, Jugend B.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.2 KB
Ergebnisse 21. NWCT 2016, Staffeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.4 KB

Nachstehend die Ergebnisliste des 26. FT-Crosstriathlon.

 

von Chris

Ergebnisliste 26. FT-Crosstriathlon 2016
Ergebnis - FT Crosstriathlon 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.5 KB

1. LBS-Cup in Mengen

 

Beim ersten LBS-Cup der landesweiten Serie in Mengen, einem Swim and Run, kam Anna Giesin auf einen hervorragenden 4. Platz in der Altersklasse, mit ganzen 6 Sekunden Abstand auf die Drittplazierte! Es war ihr erster LBS-Cup überhaupt. Jan Haupt wurde leider, wie seine gesamte Schwimmgruppe, disqualifiziert, da er aufgrund fehlerhafter Anweisung des Rundenzählers zu früh aus dem Wasser beordert wurde! Es ist nicht in Ordnung, dass man Sportler für das fehlerhafte Verhalten anderer mit Disqualifikation bestraft.

 

von Chris

Waldmeister

 

Beim  23. Crossduathlon in Pfaffenweiler waren drei Triathleten des SV Kirchzarten am Start. Unser 15-jähriges Nachwuchstalent Anna Giesin gewann bei ihrem ersten Triathlon im Erwachsenenbereich überraschend mit 4 Minuten Vorsprung die Gesamtwertung bei den Frauen! Und das mit Bestzeiten in allen Disziplinen! Gesamtzeit: 1:11:33. Heiko Hennig war nach 1:19:42 im Ziel, Chris Molz nach 1:23:11. Ein sehr erfreulicher Saisonauftakt!

 

von Chris

 

7. Ostertrainingslager der Abteilung

 

Das 7. Ostertrainingslager führte uns auf einen Campingplatz nach Dieulefit, am Rande des Rhonetals, auf Höhe von Montelimar. Wir waren diesmal zu acht, und in sehr schönen Holzchalets untergebracht, mit Whirlpools (Jakuzzi), die ausgiebig genutzt wurden. Überhaupt war dieser Platz einer der schönsten, die ich je gesehen habe: fast nur Holzchalets, ruhig gelegen. Wir fuhren zu siebt im Sharan nach Süden, mit geliehenem Anhänger.

In Anbetracht der frühen Jahreszeit konnten wir mit dem Wetter sehr zufrieden sein. An einem Tag zeigte das Thermometer 25 Grad an! Am einzigen Regentag war dann Laufen angesagt, ansonsten genossen wir die Radfahrten in dieser sehr bergigen, aber auch sehr schönen Landschaft, mit wenig Autoverkehr, ebenso wie das von Vincent gekochte Essen und den Rotwein am Abend.

Leider hatte Rüdiger einen Sturz, der aber glimpflich ausging, so dass er weiter Sport machen konnte. Mir fiel auf einer Radtour tatsächlich die linke Kurbel ab! Die Halteschrauben hatten sich aus unerfindlichen Gründen gelockert! Zum Glück passierte das 10km vor dem Campingplatz auf dem Rückweg von einer längeren Tour, so das ich problemlos mit dem Auto abgeholt werden konnte. Dazu kam noch eine Ausfransung der Schaltzughülle hinten, was das Schalten unpräzise machte.

 

Nächstes Jahr gerne wieder!

 

von Chris

 

3. Platz beim Staffelschwimmen des Triteams Freiburg

Die Triathlonabteilung des SV Kirchzarten erreichte beim traditionellen Staffelschwimmen des Triteams Freiburg über 4x1000m einen hervorragenden 3. Platz in 61:16 min, nur 6 Sekunden hinter der ersten Mannschaft des TNB Malterdingen und gut zwei Minuten hinter dem TriTeam Freiburg. Den Grundstein zum Erfolg legte Timo Hackenjos mit einer 1000m-Zeit von 11:08, was absolute Tagesbestzeit bei den Männern bedeutete. Die Zweitschnellste Zeit bei den Frauen schwamm die erst 14 Jährige Anna Giesin mit 15:25. Den Erfolg komplettierten Vincent Thiebaut (16:54) und Monika Musch (18:13).

 

 

Die Ausschreibung für die 26. Ausgabe des FT-Crosstriathlons ist online!

Termin ist (Achtung!) Samstag, 23. April 2016. Weitere Informationen findet Ihr hier .

 

Liebe Triathleten und Freunde der Abteilung,

 

wir wünschen Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016!

 

Auch dieses Jahr werden wir u.a. wieder eine Schwimm- und Laufstilanalyse anbieten. Die Termine dazu werden wir rechtzeitig bekannt geben.

 

Zwei wichtige Termine solltet Ihr Euch aber schon einmal notieren:

 

  • Der FT-Cross findet am Samstag, dem 23. April statt.
  • Der Nachwuchscrosstriathlon  wird am Sonntag, dem 12. Juni durchgeführt.

 

Bei Interesse wird es auch wieder einen Abend mit Tipps zur Trainingssteuerung über die Saison geben.

 

(Die Berichte von 2015 findet Ihr im Archiv)